Termine



  • SUPRAMATER

    25. Mńrz 2017

    20, 00 Uhr

    Festival Frauenm├Ąrz, Rathaus Sch├Âneberg Louise-Schroeder-Saal John-F-Kennedy-Platz 10825 Berlin

    pressefoto_sm_klein

    Zum SUPRAMATER Teaser

    Wir alle sind Kinder unserer M├╝tter. Wir wuchsen in ihren B├Ąuchen, kamen aus ihren Vaginas, tranken von ihren Br├╝sten, sa├čen auf ihren Sch├Â├čen, zerrten an ihren NervenÔÇŽ Wir alle kennen sie, die heilige, die unsichtbare, die unbezahlbare SUPRAMATER!

    SUPRA lat. ├╝ber, MATER lat. Mutter ÔÇô die ├ťbermutter, ein Archetyp der Selbstaufopferung und der bedingungslosen F├╝rsorge. Sie vollf├╝hrt die absolute altruistische Handlung: Mutterliebe

    Zwei M├╝tter gew├Ąhren in dieser Lecture-Performance Einblick. K├Ârperbilder, Identit├Ąten und biografisches Material verweben sich und begeben sich auf Konfrontationskurs mit einer Nicht-Mutter und ihrem wissenschaftlichen Vortrag. Schnittmengen und Reibungsfl├Ąchen entstehen. Als symbolisierte Ur-M├╝tter nehmen wilde pferde das Publikum unter ihre Fittiche. Dabei entsteht eine intime Situation, die nicht mehr zwischen B├╝hne und Zuschauerraum, trennt. Die M├╝tter nutzen ihre ├╝bernat├╝rlichen Kr├Ąfte um sich in einer Gameshow herauszufordern, diese wird unterst├╝tzt und angefeuert von Antworten einer f├╝r das Projekt angelegten Umfrage, einem wissenschaftlichen Vortrag und nat├╝rlich dem Publikum.

    Das Projekt SUPRAMATER ist Recherche-Projekt, lecture performance und Internetplattform. wilde pferde sehen in k├╝nstlerischen Praktiken das Potential, eindeutige Wertungen zu umgehen, Ambivalenzen und Widerspr├╝che bestehen zu lassen und naturalisierte Annahmen ├╝ber Mutterschaft und Familie zu dekonstruieren. Das Projekt erforscht die vielf├Ąltigen, eigensinnigen Arrangements und (Gleichberechtigungs-) Praxen von Frauen und M├Ąnnern, die mit Entweder-Oder (Vollzeitmutter-Karrierefrau) Leitbildern der Gesellschaft brechen.

    Hier geht es zur projekteigenen Umfrage

    Eine Produktion von wilde pferde in Zusammenarbeit mit Werkstattmacher e.V., LOFFT ÔÇô DAS THEATER, Leipzig und dem Zentralwerk, Dresden. Gef├Ârdert von der Stadt Leipzig, Kulturamt und dem Amt f├╝r Kultur und Denkmalschutz der Stadt Dresden.

    Zu Texten und Materialien der Produktion: www.supramater.de

    Weitere Informationen unter: www.wildepferde.net